12.10.2017 11:54 | dpa

Gewalttäter: Tatverdächtiger flüchtet und stürzt von Dach

Eschwege

Auf der Flucht vor der Polizei ist ein mutmaßlicher Gewalttäter auf ein Hausdach in Eschwege geklettert und dann zwölf Meter tief herabgestürzt. Der 28-Jährige wurde dabei am Mittwochabend lebensgefährlich verletzt, wie die Polizeidirektion Werra-Meißner am Donnerstag mitteilte. Zuvor soll der Mann gegen seine 31-jährige Freundin und ihren elfjährigen Sohn gewalttätig geworden sein.

Diese flüchteten demnach aus der Wohnung und alarmierten die Polizei. Als die Frau mit den Beamten zurückkehrte, befand sich der Mann jedoch in einer anderen Wohnung im Dachgeschoss. Nach Angaben der Polizei rief er den Beamten zu, herunterkommen zu wollen. Stattdessen kletterte er durch das Dachfenster und stürzte in die Tiefe auf den Gehweg. Nach Angabe der Frau war der Mann betrunken. Die Beamten sahen den Sturz nicht. Ein Unfall sei wahrscheinlich, sagte ein Polizeisprecher.

(dpa)

Kommentare



zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Ein neues Posting hinzufügen


Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wie viele Tage hat eine Woche?: 

Weitere Artikel aus Blaulicht

Symbolbild Krankenwagen
Frankfurt/Main
|
Frankfurter Bahnhofsviertel

29-Jähriger bei Streit mit abgeschlagener Flasche verletzt

Weitere Artikel aus Blaulicht

Schlitz/Fulda
|
Unfall im Vogelsbergkreis

Auto kracht in Traktor und zwei weitere Fahrzeuge

Symbolbild
Wiesbaden
|
Feuerwehr rückt aus

Einsatz wegen Eule

Rubrikenübersicht