11.08.2017 14:51 | dpa

Rentner bei Streit schwer verletzt: Festnahme

Frankfurt/Main

Die Polizei hat in Frankfurt einen 48 Jahre alten Mann festgenommen, der im Streit einen Rentner fast zu Tode geschlagen haben soll. Der 72-Jährige erlitt bei dem Angriff so schwere Schnittwunden, dass er in ein Krankenhaus gebracht wurde, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Nach ersten Ermittlungen waren die beiden Männer am Donnerstag nach einem gemeinsamen Kneipenbesuch aus zunächst ungeklärter Ursache aneinandergeraten. Dabei soll der 48-Jährige mit einem abgeschlagenen Flaschenhals und einem in eine Socke gepackten Stein auf seinen Kontrahenten losgegangen sein. Passanten trennten die beiden Streithähne und riefen die Polizei. Der 48-Jährige wurde noch am Tatort festgenommen.

(dpa)

Kommentare



zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Ein neues Posting hinzufügen


Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Welche Zahl folgt auf die 4?: 

Weitere Artikel aus Rhein-Main & Hessen

Weitere Artikel aus Rhein-Main & Hessen

Ein Hund schnüffelt sich bei einem Spaziergang.
Darmstadt
|
Frankfurt und Umgebung

Immer wieder Giftköder gegen Hunde

Rubrikenübersicht