10.08.2017 16:15 | dpa

Lokführer raucht Joint - und überfährt Haltesignal

Hamburg Er sah das rote Haltesignal nicht, weil er etwas Grünes geraucht hatte: Wahrscheinlich zum ersten Mal haben Hamburger Polizisten einen Rauschgiftsünder aus der Lok eines 40 Waggons langen Güterzuges geholt.

Haltesignal auf einem Rangierbahnhof.
Haltesignal auf einem Rangierbahnhof. Bild: Tobias Hase

Einen kiffenden Lokführer hat die Polizei in Hamburg erwischt. Der 40-Jährige rangierte nach bisherigen Erkenntnissen vermutlich berauscht einen 40 Waggons langen Güterzug mit 3800 Tonnen Gewicht, wie die Polizei mitteilte.

Demnach sah ein Zeuge den Lokführer am frühen Mittwochmorgen auf dem Gelände einer Firma im Stadtteil Bahrenfeld einen Joint rauchen. Der Zeuge verständigte die Firmenleitung und diese dann die Polizei.

Bei seiner Fahrt habe der Lokführer ein Haltesignal überfahren und mit dem letzten Waggon seines Zuges fast eine Barriere gerammt. Ein Drogentest auf dem Präsidium schlug laut Polizei auf THC an, einen Bestandteil der Hanfpflanze. Seinen Lok-Führerschein sei der 40-Jährige nun los, hieß es. Gegen ihn werde ermittelt.

(dpa)

Kommentare



zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Ein neues Posting hinzufügen


Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Die deutsche Flagge setzt sich aus folgenden Farben zusammen: Schwarz, Rot und?: 

Weitere Artikel aus Panorama

Uruguayische Arbeiter bergen 2006 den Heckadler des 1939 im Río de la Plata gesunkenen Panzerschiffes „Admiral Graf Spee“.
Montevideo
|
Kriegsdevotionalien

Hitlers schwieriges Erbe

Touristen versammelten sich gestern vor dem Palace of Westminster in London während des vorerst letzten Glockenschlags des Big Ben.
London
|
Londoner Big Ben läutet zum letzten Mal vor vierjähriger Pause

Das letzte Stündlein hat geschlagen

Weitere Artikel aus Panorama

Laut Polizei wurde die Frauenleiche von Tauchern geborgen. Symbolbild: Maurizio Gambarini/Archiv
Kopenhagen
|
Mitteilung der Polizei

Frauenleiche bei Kopenhagen geborgen

Rubrikenübersicht