11.08.2017 10:57 | dpa

Charles Aznavour wird mit Hollywood-Stern geehrt

Los Angeles Man kennt ihn vor allem als Chansonsänger, aber Charles Aznavour hat auch in vielen großen Filmen mitgespielt.

Die französische Showlegende Charles Aznavour 2016 in Madrid.
Die französische Showlegende Charles Aznavour 2016 in Madrid. Bild: Fernando Villar

Hollywood ehrt die französische Showlegende Charles Aznavour: Der 93 Jahre alte Chanson-Star soll auf dem „Walk of Fame” im Herzen der Filmmetropole Los Angeles mit einem Stern verewigt werden.

Ihm werde die 2618. Plakette verliehen, hieß es am Donnerstag in einer Mitteilung der Veranstalter. Zu der Zeremonie am 24. August werde Aznavour persönlich erwartet, teilte die Organisation auf Anfrage mit. Als Gastredner ist der Regisseur Peter Bogdanovich eingeladen.

Der Weltstar, der mit Chansons wie „La Bohème” und „Du lässt Dich gehen” berühmt wurde, hat in seiner mehr als 70 Jahre langen Karriere über 1000 Chansons komponiert und in Dutzenden Filmen mitgewirkt.

Aznavour wurde 1924 als Sohn armenischer Einwanderer in Paris geboren. Die Sängerin Edith Piaf hörte von ihm, engagierte Aznavour 1946 für eine Tournee und gab damit den Impuls für seine spätere Weltkarriere. Regiegrößen wie François Truffaut, Claude Chabrol oder Volker Schlöndorff holten den Künstler vor die Kamera.

Im vorigen Jahr war Aznavour noch in Nordamerika auf Tournee gegangen. Im Oktober trat er im Pantages Theater in Hollywood auf. Seine Sternenplakette soll vor dem Eingang zu der historischen Bühne auf dem Bürgersteig des Hollywood Boulevards einzementiert werden.

(dpa)

Kommentare



zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Ein neues Posting hinzufügen


Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wie lautet der letzte Buchstabe im Alphabet?: 

Weitere Artikel aus Kultur

Weitere Artikel aus Kultur

André Glucksmann war mit den „neuen französischen Philosophen“ angetreten, mit totalitären marxistischen Irrwegen zu brechen. Was eigene Irrwege freilich nicht ausschließt.
Frankreichs Philosophen

Der Mensch soll frei sein

Rubrikenübersicht