12.08.2017 03:30 |

Info: Mitarbeiterzahlen

1934 bestand die Verwaltung des gerade sechs Jahre alten Main-Taunus-Kreises aus 48 Personen. 1958 waren es nach den Recherchen von Dieter Reuschling 190. Bereits 1966 beschäftigte der MTK 240 Mitarbeiter, 1977 waren es 350. Heute verdienen nach Auskunft von Kreis-Pressesprecher Dr. Johannes Latsch 1257 Menschen ihr Geld beim MTK, 864 von ihnen arbeiten im Landratsamt und dem Containerbau nebenan. Dependancen gibt es in Hattersheim („Kastengrund – Verwaltungszentrum am Regionalparkturm“), sowie in Hofheim in der Katharina-Kemmler-Straße (Amt für Brandschutz und Rettungswesen mit Zentraler Leitstelle), und In den Nassen (Straßenverkehrsamt mit Kfz-Zulassung). babs

Kommentare



zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Ein neues Posting hinzufügen


Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wie heißt die Hauptstadt von Spanien?: 

Weitere Artikel aus Main-Taunus

<span></span>
Schwalbach
|
Podiumsdiskussion der sechs Bundestagskandidaten

Beifall, aber auch Buh-Rufe

Ein Jet über der Mainstadt: Die Galf möchte mehr Geld für den Verein „Für Flörsheim“, der die lärmgeplagten Einwohner unterstützt.
Flörsheim
|
Verein „ Für Flörsheim“

Mehr Geld für den Klageweg

Weitere Artikel aus Main-Taunus

Die Brüder Georgios (rechts) und Petros (hinten links) Grigorakis betreiben den neuen Supermarkt in der Ortsmitte am Marktplatz und erläutern hier den Anwohnern ihr Frischkonzept.
Liederbach
|
„Nahkauf“ mit Bäckerei Schießer am Marktplatz eröffnet

Sie haben diesen Magneten herbeigesehnt

Der Chef des Angelsportvereins, Holger Guckes, freut sich über seine Fische, ärgert sich aber über Diebe.
Kelkheim
|
Angelsportverein wird von Fischdieben heimgesucht

Keine Videoüberwachung

Rubrikenübersicht